Aktuelle Informationen
Termine
Flüchtlinge in Spremberg
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Videothek
Panoramen
Aktuelles
Stellenausschreibung Kommunalen…
Die Stadt Spremberg stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt einenKommunalen Gebäudewirt ...weiter
Achtung: Ausfall von Sprechzeiten…
Auf Grund von ganztägigen Wartungsarbeiten fallen am 25. und 26. Juli 2018 in der ...weiter
Änderung im Ehrenamt der…
Aus persönlichen Gründen kann die 19. Spremberger Spreenixe, Francy Kuhlee, ihr ...weiter
Bürgerbüro am 15. August…
Das Bürgerbüro der Stadtverwaltung Spremberg, Am Markt 2, bleibt aus organisatorischen ...weiter
Sprechstunde bei Bürgermeisterin…
Bürgermeisterin Christine Herntier führt jeweils einmal monatlich eine Bürgersprechstunde ...weiter
Örtliche Liga lädt zu den…
Bereits zum 17. Mal organisieren Vereine und andere Institutionen Veranstaltungen, ...weiter
Offenlage - Ergänzungssatzung…
Öffentliche Auslegungdes Entwurfs der Ergänzungssatzung „Bergstraße“ in SprembergDie ...weiter
Springbrunnen im Stadtpark…
In den frühen Morgenstunden des 6. Juli 2018 entdeckten Spaziergänger am Springbrunnen ...weiter
Informationen zum Rufbus…
Im Rahmen des Modellvorhabens „Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität ...weiter
Elterninformation vom Land…
Das Land Brandenburg hat noch vor Beginn der Sommerferien 2018 eine Elterninformation ...weiter
Städte Spremberg und Szprotawa (Polen) lotsen Partnerschaft aus
Foto: Stadt Szprotawa, Małgorzata Serafin, v.l.n.r.: Sandra Krautz (Wirtschaftsförderung ASG Spremberg GmbH, Józef Rubacha (Bürgermeister der Stadt Szprotawa), Christine Herntier (Bürgermeisterin der Stadt Spremberg), Sybille Wöhrmann (BOS-Lehrerin)
Foto: Stadt Szprotawa, Małgorzata Serafin, v.l.n.r.: Sandra Krautz (Wirtschaftsförderung ASG Spremberg GmbH, Józef Rubacha (Bürgermeister der Stadt Szprotawa), Christine Herntier (Bürgermeisterin der Stadt Spremberg), Sybille Wöhrmann (BOS-Lehrerin)

Sprembergs Bürgermeisterin Christine Herntier hat zusammen mit der Schulleiterin der Berufsorientierenden Oberschule Spremberg (BOS), Kerstin Berger, der BOS-Lehrerin Sybille Wöhrmann sowie Sandra Krautz von der ASG Spremberg GmbH das Rathaus sowie die berufsbildende Schule in Sprembergs polnischer Partnerstadt Szprotawa besucht.

Zusammen mit Bürgermeister Józef Rubacha und seinem Stellvertreter Paweł Chylak wurden grenzübergreifende Ideen zur Berufsausbildung diskutiert.

Bei einer Führung durch die berufsbildende Schule in Szprotawa wurde den Besuchern auch das polnische Schulsystem nähergebracht. In einer 5-jährigen Techniker-Ausbildung mit Abitur haben die Schüler hier die Möglichkeit, sich in den Bereichen Gastronomie, Informatik, Mechanik und Ökonomie ausbilden zu lassen. Während der Ausbildungszeit ist ein Praktikum von 4 bis 6 Wochen ein einem Betrieb vorgesehen.

Im März 2018 kommt eine Delegation aus Szprotawa nach Spremberg und besucht hier die Berufsorientierende Oberschule sowie interessierte Unternehmen, Betriebe und Dienstleister. Gern können sich Unternehmen, die an einem Besuch der deutsch-polnischen Delegation interessiert sind und eventuell auch Kapazitäten für Praktikanten haben, bei Sandra Krautz ( s.krautz@asg-spremberg.de ) von der ASG Spremberg GmbH melden.

1 2 3 [>] 






facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.